...würdig Abschied nehmen...
Tel: 06073 6049669 / 0151 25326611

Kinder trauern anders

Von dem unbeschwerten kindlichen Umgang mit dem Sterben können wir als Erwachsene viel lernen. Das Thema Tod wird von uns noch immer häufig tabuisiert. Kinder haben die Tabus der Erwachsenenwelt meist noch nicht verinnerlicht. Ihre neugierigen Fragen sind oft sehr direkt und irritierend. Es ist wichtig, Kindern diese Fragen ernst und ehrlich zu beantworten.

Bemühen Sie sich dabei um größtmögliche Klarheit. Kinder verstehen besser, wenn Sie in Bildern erzählen und Beispiele anfügen. Kinder spüren die Trauer der Erwachsenen deutlich und leiden darunter. Auch damit sollten Sie offen umgehen und eigene Gefühle nicht verstecken. Zeigen Sie Ihrem Kind Ihre Zuneigung jetzt ganz besonders, denn Ihr Kind leidet unter dem Verlust. Es ist wichtig, dass es spürt, dass Sie da sind, um es zu trösten. Rituale wie der Besuch am Grab oder das Anzünden einer Kerze helfen auch Kindern, mit der Trauer umzugehen. Tun Sie gemeinsam das, was Sie mit dem Verstorbenen gerne getan haben, suchen Sie Orte auf, die Sie mit ihm häufig besucht haben, und sprechen Sie über Ihre Erinnerungen. Dann wird auch Ihr Kind langsam das Geschehene verstehen und damit zurechtkommen. Wir halten es für sehr sinnvoll, Kinder nicht von der Abschiednahme auszuschließen – so lassen sich Ängste und Fantasien im „Kopfkino“ vermeiden.

Wir halten Bücher für verschiedene Altersstufen zur Ansicht, aber auch zum Ausleihen bereit. Bitte sprechen Sie uns an.